Hallo,
wir sind die Tierfinder Rhön e.V., ein gemeinnütziger Verein zur Förderung des Tierschutzes.

Zu unseren satzungsmäßigen Aufgaben gehören beispielsweise die Rehkitz-/ Bodenbrüterrettung mittels Drohne, die Haustierrettung durch Drohne und/oder Pet-Trailing, die Förderung und Ausbildung von Rettungshunde-Teams, Informationen und Wissensbildung in der Wildnispädagogik, die Zusammenarbeit mit entsprechenden Institutionen usw..

Die Idee, diesen Verein zu gründen,

entwickelte sich an einem Tag Anfang Mai nach einem dramatischen Erlebnis auf einer frisch gemähten Wiese. Beim Vorbeifahren hatten wir die schrecklichen Bilder eines angemähten toten Rehkitzes vor Augen. Diese furchtbare Erfahrung verstärkte sich noch. Jedesmal, wenn wir im Laufe der Woche an dieser Wiese vorbeifuhren, sahen wir die Rehmutter. Sie suchte und rief nach ihrem Kitz .

Wir beschlossen zu handeln und gründeten den Tierfinder Rhön e. V.. Dieser Verein besteht aus Leuten, die in der Landwirtschaft tätig sind, Wildnispädagogen, Netzwerkern “Große Beutegreifer” des Landesamtes für Umwelt und Naturschutz, Jägern oder auch einfach Naturliebhabern. Unser Ziel ist die Zusammenführung dieser unterschiedlichsten Interessengemeinschaften zum Wohle der Tiere, der Natur und letztendlich unser aller Heimat Erde. 

Rehkitzrettung

Jedes Jahr sterben Rehkitze durch Mähmaschinen. Ursächlich hierfür ist der sogenannte Drückinstinkt: Nähert sich etwas Ungewöhnliches oder lauert eine Gefahr, drückt sich das Jungtier fest auf dem Boden und bleibt bewegungslos liegen. Erst später wird dieser Instinkt durch den Fluchtinstinkt ersetzt, das Rehkitz läuft weg. So sinnvoll dieser Drückinstinkt bei Feinden ist, so tödlich ist er bei Mähmaschinen. Um die Jungtiere vor dem sicheren Tod zu bewahren, müssen Wiesen und Felder sorgfältig abgesucht werden, bevor die Mähmaschinen zum Einsatz kommen. Die effektivste Art, Rehkitze ausfindig zu machen, ist die Suche aus der Luft.

Wie funktioniert die Rehkitzrettung mittels Drohne

Hierfür kommt eine Drohne mit Wärmebildkamera zum Einsatz. Die Echtzeitüberwachung erfolgt über einen Bildschirm. Der Helfer wird nach dem Fund vom Piloten zur Fundstelle navigiert und das Kitz kann entnommen und sicher verwahrt nach dem Mähen der Rehmutter wieder zugeführt werden. Die Teams werden durch ein Social-Portal über den bevorstehenden Mähvorgang von den Bauern informiert und suchen dann in den frühen Morgenstunden die betreffenden Wiesen ab. Die Drohne hat eine Suchkapazität von 1ha pro 20 Minuten und kann dadurch in kurzer Zeit eine große Fläche abdecken. Das Video vermittelt einen Eindruck vom Ablauf.

Doch nicht nur die Rettung von Rehkitzen ist unsere Aufgabe. Bei der Suche mit Drohne werden natürlich auch andere Wildtiere wie beispielsweise Junghasen oder die unter Naturschutz stehenden Bekassinen oder Wiesenweihen gefunden.

Mit Drohnen lassen sich auch Horste seltener Greifvögel ausfindig machen, um den Standort zur Kartierung dieser der Naturschutzbehörde mitzuteilen.

Suche nach entlaufenen Haustieren (Pet-Trailing)

Eine weitere Aufgabe unseres Vereins besteht auch in der Suche von entlaufenen Haustieren. Mit Hilfe von Hundestaffeln und Drohnen finden wir diese und bringen sie den Besitzern zurück. Die ausgebildeten Suchhunde suchen und finden die vermissten Haustiere über den Individualgeruch – vergleichbar der Suche einer vermissten Person.

Durch die Vernetzung mit den Tierheimen und örtlichen Tierärzten werden wir entweder über diese oder direkt vom Besitzer alarmiert. 

Du kannst uns helfen!

Werde Mitglied!

Tierfinder Rhön e.V.
Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke, im Sinne des Abschnittes „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.


Wenn Du Dich für unsere Sache begeistern kannst und mitarbeiten möchtest, dann lade bitte den Aufnahmeantrag herunter und schicke ihn – ausgefüllt und unterschrieben – an unsere Adresse. Wir freuen uns auf Dich.

Unterstütze uns durch Deine Spende!

Die Gemeinnützigkeit des Tierfinder Rhön e.V. wurde vom Finanzamt Bad Kissingen festgestellt.

Spendenkonto:

IBAN: DE 67 7906 9165 0000 8532 83
BIC: GENODEF1MLV
VR-Bank Rhön-Grabfeld
Verwendungszweck: “Förderung des Tierschutzes”

Kontakt

Tierfinder Rhön e.V.
Kärnersweg 2
97654 Bastheim
1. Vorsitzender Andreas Pfister
Mail: kontakt@tierfinder-rhoen.de